anschlussfrei7
Icon_Drucken

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

>Startseite >Internet >PC/Windows >TCP/IP >IPCONFIG
Icon_Drucken

IPCONFIG

Das Tool IPCONFIG ist ein reines Windows-Tool. Es läuft als Texttool in der Eingabeaufforderung von Windows. Hinweise zur Eingabeaufforderung von Windows gibt es hier.

Der Aufruf von IPCONFIG ohne weitere Parameter ergibt eine Auflistung aller aktiven Netzwerkverbindungen von Windows. Netzwerkkarten, die in dieser Auflistung fehlen, sind entweder nicht richtig installiert worden oder deaktiviert. Der Screehshot unten zeigt einen Aufruf von IPCONFIG.

ipconfig

In diesem Beispiel hat nur die drahtlose Netzwerkverbindung einen Kontakt zur Aussenwelt. IPCONFIG zeigt bereits in der Übersicht die wichtigsten Daten der Verbindung an, nämlich die IP-Adresse der Karte, die Subnetzmaske und den Standardgateway. Dies ist der nächste Router vom Rechner aus gesehen, entweder beim Provider, meistens aber der Router im eigenen Haus. Dies ist auch bei diesem Beispiel der Fall.

Der Aufruf von IPCONFIG mit dem Paramter /all gibt eine detailliertere Auflistung der IP-Konfiguration. Daher hier ein Beispiel vom gleichen Notebook des oberen Screenshots:

ipconfig_all

Zu jeder Netzwerkverbindung werden nun MAC-Adresse und Name angezeigt. Hier erkennt man schnell, dass Windows auch Bluetooth und Firewire-Adapter als Netzwerkadapter aufführt. Lücken in der Durchnumerierung der LAN-Verbindungen von Windows deuten übrigens auf deaktivierte oder nicht deinstallierte Verbindungen hin. Im Beispiel gibt es keine Lücke, es gibt die LAN-Verbindung (1, wird weggelassen) und eine LAN-Verbindung 2, in diesem Fall ein Bluetooth-Adapter.

IPCONFIG /release und /renew

Die Aufrufparameter /release und /renew sind immer dann wichtig, wenn man nach dem Starten von Windows Konfigurationen am Router oder den Router selbst gewechselt hat. Man erspart sich den Neustart von Windows, der sonst fällig wäre. Im Einzelnen:

  • /release bewirkt ein Lösen von Netzwerkbindungen. Gelöst werden dabei alle per DHCP, also automatisch hergestellten, Netzwerkbindungen. Der PC hat danach im Regelfall keine Verbindung mehr ins Internet.
  • /renew bewirkt ein Erneuern der Netzwerkbindungen. Wie beim Windows-Neustart sucht Windows auf allen verfügbaren Netzwerkverbindungen nach DHCP-Servern. Verfügbar sind alle Verbindungen, die beim Aufruf von IPCONFIG /all angezeigt werden. Es wird in der aufgeführten Reihenfolge gesucht. Werden mehr als ein Router mit DHCP-Server gefunden, wird im Regelfall der zuerst Gefundene bevorzugt. Generell ist dieser Fall zu vermeiden, denn ohne saubere Routingregeln weiss Windows nicht, welcher Standardgateway zu nutzen ist.

Beide Parameter können mit dem Namen von Netzwerkverbindungen genutzt werden. Der Aufruf bezieht sich dann nur auf die gewünschte(n) Verbindungen.

Der folgende Screenshot zeigt einen beispielhaften Aufruf ohne weitere Eingrenzung.

ipconfig_renew

Bei diesem Aufruf wurde nur über die Drahtlose Netzwerkverbindung ein Kontakt hergestellt. Es wurde dabei eine IP- Adresse bezogen. Ein Aufruf IPCONFIG /renew Draht* (Das “*” erspart das Ausschreiben des Namens) hätte in diesem Fall die gleiche Wirkung gehabt.

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

Icon_Mail

Mail an Anschluss-Frei!

 

(c) 2012 Holger Pellmann. Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Gewerbliche Nutzer: Bitte Nutzungsbedingungen im Impressum beachten.
Der Autor nutzt und empfielt SeaMonkey deutsch.

SeaMonkey deutsch: Einfach sicher im Internet
468x60a