anschlussfrei7
Icon_Drucken

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

>Startseite >Internet >PC/Windows >TCP/IP >Ping & Traceroute
Icon_Drucken

Ping & Traceroute

Die Tools Ping und Traceroute sind hilfreiche Analyse-Tools, die sowohl unter Windows als auch unter Linux verfügbar sind. Sie laufen normalerweise als Texttools in der Eingabeaufforderung von Windows oder in der Textshell von Linux. Es gibt inzwischen auch grafische Tools, die Anleitungen beziehen sich aber auf die Texttools, da sie jedem Linux und Windows beiliegen. Hinweise zur Eingabeaufforderung von Windows gibt es hier.

Ping

Das Tool Ping funktioniert analog zum Echolot beim U-Boot und hat daher auch seinen Namen. In der Schifffahrt reflektiert ein Gegenstand den ausgestrahlten Peilton. Im Internet wird ein Rechner oder Router angesprochen und die meisten Rechner/Router beantworten diese Ping-Anfrage. Man kann das Beantworten von Ping-Paketen auch abschalten.

Das Programm Ping kann mit einer URL wie z.B. www.anschluss-frei.de oder einer IP-Adresse genutzt werden. Im Beispiel unten sieht man, dass der Webserver ein Webserver mit vielen Kunden ist und mit seiner Haupt-URL antwortet.

Mit dem Tool Ping kann geprüft werden, ob der Rechner eine funktionierende Internetanbindung hat. Dazu wird eine öffentliche URL genutzt, von der man weiss, dass der Server Ping auch beantwortet. Sollte der Aufruf mit URL Fehlermeldungen erzeugen, sollte der Aufruf mit einer IP-Adresse probiert werden. Funktioniert dieser Aufruf, so ist der Fehler bei der Namensauflösung zu suchen.

Eine Besonderheit herrscht im eigenen Windows-Netz: Windows XP und Vista beantworten bei aktiver Firewall keine Ping-Anfragen. Dies muss in der Firewall aktiviert werden. Die Einrichtung einer Laufwerksfreigabe aktiviert diese Firewall-Regel ebenfalls. Bei Verwendung von Fremdfirewalls auf Windows muss Ping im Regelfall manuell aktiviert werden.

Ping

Traceroute

Traceroute arbeitet ähnlich wie Ping. Es sendet jedoch an jede Station zwischen dem eigenen Rechner und dem Zielrechner drei Anfragen. Wie beim Ping antworten auch hier nicht alle Server/Router auf dem Weg. Die Laufzeitangaben der Pakete sind mit Vorsicht zu geniessen, viele Router beantworten Traceroute-Anfragen aus Sicherheitsgründen gar nicht oder bewusst zeitverzögert.

Das Programm Traceroute heisst bei Windows aus der traditionellen 8+3 Nomenklatur TRACERT, unter Unix oder Linux traceroute. Der Screenshot entstand unter Windows XP.

Tracert

Der Screenshot zeigt eine Traceroute von einem DSL-Anschluss zum Webserver, auf dem Anschluss-Frei! gehostet wird. Auffällig ist die hohe Antwortzeit des Routers am Anschluss. Der verwendete Speedtouch-Router antwortet bewusst verzögert. Die nächste Station antwortet gar nicht, auch das ist an vielen DSL-Anschlüssen zu beobachten. Der Rest der Route ist unspektakulär, die Pakete laufen über Stationen des Backbones von freenet über den Internet-Knoten DECIX in das Rechenzentrum des Hosters goneo, wo diese Webseite gehostet wird.

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

Icon_Mail

Mail an Anschluss-Frei!

 

(c) 2012 Holger Pellmann. Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Gewerbliche Nutzer: Bitte Nutzungsbedingungen im Impressum beachten.
Der Autor nutzt und empfielt SeaMonkey deutsch.

SeaMonkey deutsch: Einfach sicher im Internet
468x60a