anschlussfrei7
Icon_Drucken

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

>Startseite >Internet >PC/Windows >DFÜ-Netzwerk >RAS Fehler 600 - 699 >RAS Fehler 678
Icon_Drucken

Windows RAS Fehler 678

Der RAS Fehler 678 (Der Remote-Computer antwortet nicht) ist der Klassiker unter den Fehlermeldungen. So einfach die Meldung ist, so vielfältig können die Ursachen sein. Eine kleine Checkliste hilft, den Fehler einzukreisen.

  1. Hat das Modem eine DSL Verbindung aufbauen können? Die meisten Geräte haben eine Led, die mit DSL oder SYNC beschriftet ist. Wenn die LED aus ist, hat das Modem keine DSL-Verbindung. Eine Checkliste zu Behebung diesen Fehlers haben wir unter FAQ Kein DSL.
  2. Steht die Netzwerkverbindung zwischen Modem und PC? Auch hierfür haben die Modems in aller Regel eine LED. Sie ist mit LAN, Ethernet, 10BaseT oder 100BaseT beschriftet. Ist diese LED nicht an, so gibt es keine elektrische Verbindung zwischen Modem und PC. Hier sollte das Kabel geprüft werden. Die meisten Modems benötigen ein sogenanntes PATCH-Kabel, das ist ein Ethernetkabel ohne gedrehte Adern. Es liegt dem Modem in aller Regel als gelbes Kabel bei. Allerdings halten sich nicht alle Hersteller an die internationale empfohlenen Farben.
    Das Ethernet-Kabel wird sowohl am Modem als auch am PC an der LAN oder ETHERNET-Buchse angeschlossen. Vorsicht bei älteren PCs mit eingebauter ISDN-Karte: Die Buchse der ISDN-Karte sieht aus wie eine Ethernet-Buchse, funktioniert aber anders. Ebenso verhält es sich mit ISDN-Kabeln, die zwar mechanisch in die Ethernet-Buchsen passen, elektrisch aber total anders belegt sind.
    Gelingt es auch mit anderweitig getesteten Kabeln nicht, eine funktionierende Verbindung aufzubauen, so liegt vermutlich ein Defekt vor. Meist ist es die Netzwerkkarte. Diese haben ein Schutzelement, das bei schädlichen Überspannungen kaputt geht und den Rest des PCs schützen soll. Bei früheren Netzwerkkarten war dieses Bauteil einzeln auf der Karte tauschbar - zu Zeiten der 10 Euro-Netzwerkkarten ist dieses Schutzelement im Regelfall fest in der Buchse eingebaut. Besonders bei Gewittern können diese Defekte auftreten.
  3. Schickt der PC sichtbar Daten zum Modem? Bei vielen Modems kann man das leicht prüfen. Während der PC versucht, eine Anmeldung hinzubekommen, wird die LAN-LED des Modems im Auge behalten. Flackert diese immer wieder kurz auf, kommen offenbar Daten vom PC beim Modem an. Bleibt sie dauerhaft an, ist die Kommunikation gestört.
  4. Einwahl mit anderem Rechner. Sofern verfügbar, ist es sinnvoll, die Einwahl mit einem anderen Rechner zu probieren, um Fehler am PC auszuschliessen. Nichts ist ärgerlicher (und teurer) als der Moment, wenn der Service-Techniker des Providers mit seinem Laptop sofort online kommt, ohne dass man an der Leitung gearbeitet hat. Diesen Einsatz lassen sich die meisten Anbieter mit Preisen zwischen 70 und 100 Euro von Ihren Kunden bezahlen.

Lässt sich der Fehler nicht beheben, ist eine Meldung beim Provider erforderlich. Die Ergebnisse der eigenen Untersuchungen sollte man den Hotline-Agenten mitteilen, so kann die Entstörung beschleunigt werden.

Seite drucken

Icon_Empfehlung

Seite empfehlen

Icon_Mail

Mail an Anschluss-Frei!

 

(c) 2012 Holger Pellmann. Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Gewerbliche Nutzer: Bitte Nutzungsbedingungen im Impressum beachten.
Der Autor nutzt und empfielt SeaMonkey deutsch.

SeaMonkey deutsch: Einfach sicher im Internet
468x60a